Currently browsing author

guido, Page 2

„Denk ich an Deutschland (Europa) in der Nacht,

Dann bin ich um den Schlaf gebracht,Ich kann nicht mehr die Augen schließen,Und meine heißen Tränen fließen.“ Gerade noch habe ich die Freiheit und Schönheit Europas im Urlaubsland Frankreich genossen, da bereitet mir das Ergebnis der Europawahl schlaflose Nächte und dieses Exilgedicht von Heinrich Heine ging mir durch den Kopf, …

urlaub – ein kostbares wort (2)

vacances leere tagesagen die franzosenauch aus dem lateinischenleer, ledig, frei sein vacances muße-tage also:langsam leer werden könnendie tage einmal frei halten von …

urlaub – ein kostbares wort

zu ps 31,16 urlaub ein altes wortvom zeitwort erlaubeneigentlich erlaubnis wegzugehen urlaub grundsätzliche erlaubnis also:einmal alles hinter sich lassenaus dem gesunden abstand …

Entgeistert und sprachlos

blicke ich auf die eskalierende Situation in Gesellschaft, Politik, Kirchen und Religionsgemeinschaften. Angesichts immer unberechenbarer Erderhitzungs-Szenarien und deren Folgen hautnah und weltweit, …

Segensbedürftig

Manchmal nervt sie mich, die inflationäre Verwendung des Emoticons „gesegnet“ auf Facebook, Instagram und den Messenger-Diensten, insbesondere aus der christlich-kirchlichen Bubble. Drückt …

Visit Us On FacebookVisit Us On Instagram