Heimat ist irgendwo anders:

Das Volk Gottes hat es schwer; es kommt nicht zur Ruhe – bis heute nicht. Es wurde und es wird bis heute entführt, besiegt, erniedrigt, ja sogar der Vernichtung sollte es ausgeliefert werden. Und fast wäre es gelungen: Sechs Millionen Juden wurden – es ist gerade mal 75 Jahre her – wie Abfall behandelt und entsorgt. Das Volk Gottes kommt weiterlesen…

Mut zur Wahrheit

Viele sind an der Hinrichtung Jesu beteiligt; manche sind namentlich genannt: Der Hohepriester, wenn auch nur indirekt als Speichellecker der Staatlichkeit, Pilatus natürlich, der Hauptmann, der zwar Befehlsempfänger ist, aber auch Befehle weitergibt an die Soldaten, die Jesus zunächst peinigen, bevor sie ihn ans Kreuz nageln. Die meisten, die die Kreuzigung Jesu zumindest hingenommen haben, bleiben namenlos: Die Marktschreier, die weiterlesen…

Wir tun’s: Warten

Die Zeit kurz vor dem Osterfest hat für mich einen merkwürdigen Charakter. Zum einen begrüßen mich schon seit Wochen in Supermärkten und Zeitschriften große Überschriften wie „Frohe Ostern wünscht Ihnen…“ oder „Für ein gelungenes Osterfest“ und Angebotsschilder preisen Osterhasen aus Schokolade oder bunte Ostereier an. Zum anderen ist mit Beginn des Palmsonntags die letzte Woche der Fastenzeit – die Kar-Woche weiterlesen…

Gottbezogen und selbstbestimmt

Anfangs, draußen, als wir uns mit Jesus aufgemacht haben – symbolisch – auf den Weg nach Jerusalem, da wurde uns vor Augen geführt, wie wichtig es Jesus gewesen ist, sich auf seine Weise auf die Begegnung mit seinem Vater vorzubereiten. Die äußeren Umstände liefen schon – für alle spürbar – auf diese unausweichliche Tragik seines Lebensendes zu. Und er selbst weiterlesen…

Durch die Brille der Anderen sehen

Jetzt fallen sie wieder übereinander her die politischen Alpha-Tierchen. Setzen starke Duft-Marken, meinen zu wissen, wer arm ist und wer nicht; ob „der Islam“ zu Deutschland gehört oder nicht … Bringen sich in Position, obwohl sie sich noch nicht in ihre Ministerämter eingearbeitet haben. Erstmal Positionen besetzen, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, Meinungen verabsolutieren, … zurückrudern und den Missverstandenen mimen weiterlesen…