Da hilft nur Beten

Beten Sie? Mit kaum einer anderen Frage kann man Menschen so irritieren. Die Frage ist peinlich, die Antwort ist peinlich; es offenbart sich in dieser sprachlosen Peinlichkeit so etwas wie eine transzendentale Obdachlosigkeit. Beten gilt als kindlich und kindisch – weil das Gebet meist die erste frühe Begegnung mit dem Glauben war. Und doch sind die frommen Verse, die einem weiterlesen…

Mut-Mensch statt Wut-Mensch

Eine Person darf im Advent nicht fehlen: Johannes der Täufer, der Fingerzeig Gottes, der Wegbereiter der Menschwerdung. Jesus fühlte sich wohl der Jüngergemeinschaft des Johannes zugehörig. Und in dieser Gemeinschaft wurde ihm wohl auch bewusst, wie groß die Sehnsucht der Menschen ist, die Sehnsucht nach Sinn, nach einem Ziel. Die Menschen, die zu Johannes kamen, waren von einer inneren Unruhe weiterlesen…

Ab 1.Dezember wird wieder gewartet

Die Wartezeit beträgt 24 Tage und das Ende dieser zeit trägt den Namen Weihnachten. Wir verbringen diese Zeit sehr unterschiedlich, abhängig von unseren Erwartungen und Gewohnheiten. In jedem Fall wird von uns alljährlich eine Steigerung des privaten Konsums erwartet. Die Wartezeit soll Vorfreude sein, sie soll stimmungsvoll sein. Deshalb feiern wir schon mal Weihnachten vor, auf Betriebs- und Vereinsfeiern, hochprozentig weiterlesen…

Weihnachten vom Ende her denken

Warum krieg ich den Eindruck nicht los, dass mir da jemand die gute Laune verderben will? Am 1. Adventsonntag Weltuntergangsstimmung verbreiten, das find ich ganz schön mies. Die Zeit des Advent, sie weckt Kindheitserinnerungen bei mir. Im Dezember jeden Tag ein Türchen am Adventkalender aufmachen zu dürfen, sich freuen dürfen auf etwas, was es schon bald zu feiern gibt, Weihnachten weiterlesen…

Ich fühl mich leer und verbraucht, alles tut weh …

Dieser Schnipsel aus einem Songtext von Herbert Grönemeyer (genial präsentiert bei einem Live-Konzert in der Arena auf Schalke), völlig aus dem Zusammenhang gelöst, drückt mein Lebensgefühl in dieser Woche am Ende des Novembers und kurz vor dem adventlichen Lichtermonat Dezember aus. Die sonnigen Momente sind selten, das Wetter trüb und nass –schmuddelig- wenig Motivierendes um uns herum, nachdem auch die weiterlesen…