Strahlend

begann dieser Morgen. Die mediterane Sonne, die klare Luft mit sommerlichen Temperaturen und die explodierende Pflanzen- und Farben-Vielfalt in der Natur wecken alle Lebensgeister und machen Lust auf diesen Tag und lassen die Arbeit leichter erscheinen.
Dieses sommerliche Lebensgefühl begegnet mir auch in den Gesichtern der Menschen auf dem Weg und es strahlt zurück.
Und während ich dieses unbeschwerte Lebensgefühl in der strahlenden Sonne dieses Morgens geniesse, klingen in mir Sätze aus dem Sonntags-Evangelium nach: “Ihr seid meine Freunde … ich habe euch erwählt … Liebt einander!” (Johannes-Evangelium 15)
Und weil die Welt so schön ist im Moment, kann ich nachdenken: Was ist für mich Freundschaft? Wer sind diese meine Freunde, die ich erwählt habe? Wer hat mich zum Freund erwählt? Was ist attraktiv -anziehend- daran mit mir befreundet zu sein?
Und ich frage tiefer: Was erwarte ich von einer Freundschaft? Und was erwartet dieser Jesus, wenn er mich als Freund bezeichnet?
Tiefsinnige Fragen – an einem strahlenden Frühlings-Sommer-Tag verbunden mit dem Auftrag, der deutlich macht was Freundschaft ausmacht:
“Liebet einander!”             GS 8. Mai 2018

GOTT KANN MAN SPÜREN

Ich glaube an Gott,
der über allem steht,
der die Weit erschaffen hat,
um uns Menschen das Leben zu schenken.

Ich glaube, dass Gott
uns die Liebe schenkt,
damit wir andere Menschen
glücklich machen
und anderen verzeihen können.

Ich glaube, dass Gott uns Menschen
die Hoffnung schenkt,
damit wir nie den Mut verlieren
und auch in aussichtslosen Situationen
ein Ziel vor Augen haben.

Ich glaube ganz fest daran,
dass man Gott in jedem von uns
wiederfinden kann und man ihn,
wenn man sich nur darauf einlässt,
in jeder Blume, jedem Baum, jedem Tier
und jedem Atemzug spüren kann.

Petra (Love & Pray ,Verlag Haus Altenberg 2011, S.114)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://besinnzeit.de/strahlend/

Visit Us On InstagramVisit Us On Facebook