Die Gedanken sind frei

… sang der Fernseh-Kabarettist Jan Böhmermann, der durch sein Schmähgedicht gegen den türkischen Staatspräsidenten Erdogan die diplomatischen Beziehungen mit der türkischen Regierung nachhaltig gestört hat, bei einer Solidaritätsveranstaltung für den als Terroristen beschuldigten und und in der Türkei inhaftierten deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yüksel. Und das Publikum sang mit.
1780 erstmals auf Flugblättern veröffentlicht und 30 Jahre später vertont, ist es im wahrsten Sinne des Wortes ein Volkslied geworden und zur Hymne gegen staatliche Überwachung und Restriktion. Es bringt die gefühlte Bedrohung der Demokratie zum Ausdruck und bestätigt deren Grundwerte.
Wieder einmal benötigen die gesellschaftlichen und politischen Umstände in Deutschland und der Welt diese Selbstvergewisserung der Demokraten gegen die Autokraten. Und wir benötigen die Zuversicht, die dieses Lied ähnlich wie das Lied der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung “We shall overcome” ausdrückt. Wir brauchen es als Lied des Volkes gegen den Machtmissbrauch der politischen, wirtschaftlichen und kulturell Mächtigen, denen diese geistige Freiheit ein Dorn im Auge ist.
Konstantin Wecker hat eine mahnende Aktualisierung dieses Volkes-Liedes verfasst, um zu warnen vor der Bedrohung der Gedankenfreiheit in allen Bereichen unserer Gesellschaft, denn sie ist die Grundlage unseres Zusammenlebens (auch in der Kirche).
” Die Gedanken sind frei – solang sie nicht stören” (Konstantin Wecker)            GS 30. Mai 2017

Die Gedanken sind frei,
wer kann sie erraten?

Sie fliehen vorbei
wie nächtliche Schatten.
Kein Mensch kann sie wissen,
kein Jäger erschießen,
es bleibet dabei:
die Gedanken sind frei.
es bleibet dabei:
die Gedanken sind frei.
Die Gedanken sind frei,
so heißt es schon lange,
trotz Knechtschaft und Tyrannei.
Wir waren nicht bange,
und konnten im Herzen
stets lachen und scherzen
und dachten dabei:
die Gedanken sind frei.
Die Gedanken sind frei,
doch jetzt hab ich Bedenken.
Es gibt da so mancherlei,
damit kann man sie lenken.
Es gibt da so Maschen,
da kann man sie waschen,
und schon eins, zwei, drei
sind sie nicht mehr ganz so frei.
Die Gedanken sind frei,
so frei wie die Presse.
Und denkst du, dass es anders sei,
dann gibt’s auf die Fresse.
Sie wollen dich lenken,
dein Wissen und Denken,
und vielleicht schon im nächsten Mai
kommt die Gedankenpolizei.
Und vielleicht schon im nächsten Mai
Kommt die Gedankenpolizei.Denn ob CI- oder NSA,
sie liegen auf der Lauer.
If you don’t go the right way,
ja da werden sie sauer.
Sie bringen sie zum Schwanken,
deine eigenen Gedanken,
und du glaubst so nebenbei,
die Gedanken sind frei.Die Gedanken sind frei,
solang sie nicht stören,
doch auf Verderb und Gedeih
weißt du, wem sie gehören.
Monsanto und Banken
und den Öllieferanten,
den Algorithmen von Google,
besser gib dir die Kugel,
dann ist alles vorbei –
die Gedanken waren frei.
Dann ist alles vorbei –
die Gedanken waren frei.
(aus OHNE WARUM 2015)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://besinnzeit.de/die-gedanken-sind-frei/

Visit Us On FacebookVisit Us On Instagram