Was ist der Mensch?

„Was ist der Mensch,
dass Du an ihn denkst,
des Menschen Kind,
dass Du Dich seiner annimmst?“ (Psalm 8)

„Was ist der Mensch?“ – Die Grundfrage des Lebens.

Sechs Streiflichter des MenschSeins von Prof.Dr. Elisabeth Jünemann (KatHo – Paderborn):

Der Schnelltest im „Mini-Heimlabor“ für 12,80 €. Der rotbraune Ring ist eindeutig: Schwanger. Freude. Und Sorge.
Was ist der Mensch? – 1.Woche

Geburtsanzeige in der Rheinischen Post. „Sarah hat ein Brüderchen bekommen. Am 30.8. 2003 ist Tobias geboren.“ Verwandte und Freunde gratulieren. Die Pfarrgemeinde gratuliert. Und die Zivilgemeinde. Hipp und Milupa auch. Und die Volksbank Mittelrhein.
Was ist der Mensch? – 2.Woche

Montagmorgen. Um 6.30 Uhr macht sie Frühstück. Um 7.00 Uhr muss er losfahren, wenn er zeitig um 8.00 Uhr in der Firma sein will. Der Schulbus fährt um 7.20 Uhr. Kurz nach 8.00 Uhr bringt sie die Jüngste zum Kindergarten. Um 8.30 Uhr ist sie an ihrem Arbeitsplatz. Ein Tag hat begonnen. In Raum und Zeit. In Liebe und Arbeit.
Was ist der Mensch? – 3.Woche

Geburtstagsfeier. 50 Jahre. Festansprache. Der obligatorische Satz „Und das höchste Gut, meine Damen und Herrn, ist doch die Gesundheit.“ Beifall.
Was ist der Mensch? – 4.Woche

81 Jahre alt. Die Zusammenhänge entgleiten ihrem Gedächtnis. Die Gesichter und die Geschichten auch. Vergangenheit und Gegenwart werden eins. Diagnose: Alzheimer.
Was ist der Mensch? – 5.Woche

Im Briefumschlag, mit schwarzem Rand: „Gott nahm seinen Diener zu sich.“ Das Requiem ist am 30.9. um 14.00 in der Pfarrkirche, anschließend die Beerdigung auf dem Friedhof.
Was ist der Mensch? – 6.Woche

Idee, Auswahl, Layout: Guido Schürenberg (Aachen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.