Was ist schon fair? …

… war von einem Passanten die Reaktion auf unsere Verkostung von fair gehandeltem Tee und Kaffee vor unserem Café CHICO MENDES. Mir fiel auf, wie häufig ich dieses Wort gebrauche, ohne zu hinterfragen, ob mein Gegenüber das gleiche Verständnis dieses Begriffes hat, diesen ethischen Wert teilt. Nachschlag bei Wikipedia definiert: „Fairness bedeutet anständiges Verhalten sowie eine gerechte und ehrliche Haltung weiterlesen…

Das Leben zu feiern vermögen

Die Zeitangabe stimmt mich nachdenklich: „An jenem Tag“. Der Prophet Jesaja verheißt den Menschen ein Fest, das die ganze Welt ergreifen soll, und Gott selbst soll der Gastgeber sein; an diesem Tag sollen alle Grenzen aufgehoben sein und alles Leben heil und fröhlich, befreit soll das Leben sein von Tränen und Schmerzen, befreit auch von Schande und Schuld; ein Tag, weiterlesen…

Perspektivwechsel oder Umetikettierung?

Was da gerade zwischen den „christlichen“ Unionsparteien als Kompromiß nach „den Vorgaben der CSU“ (CSU-Generalsekretär Scheuer) ausgehandelt wurde ist kein Perspektiv(Standpunkt)-Wechsel, sondern eine Umetikettierung. Die Umetikettierung des Problems (ein sambischer Freund sagt immer: Don’t call it a problem, it’s a challenge), der Herausforderung ist einfach und verschleiert es. Ein echter Perspektiv(Sichtweise)-Wechsel würde sich auf eine differenzierte Betrachtung der Situation und weiterlesen…

www.enttäuscht.net

Eine ziemlich realistische Einschätzung unserer Weltsituation, die wir da gerade gehört haben. Gott vertraut uns diesen wunderschönen Planeten an, und wir beuten ihn aus, auf Teufel komm raus, gewinnoptimierend natürlich nur für uns selbst, was gehen uns schließlich die anderen an in den anderen Kontinenten dieser Erde. Sollte uns jemand von außen daran erinnern wollen, dass dieser Planet doch für weiterlesen…

Ankommen in einem neuen Leben

Man nennt sie Newcomer, Freshies, Anfänger, Einsteiger, Erstis … oder offiziell Studienanfänger. Und in diesen ersten Tagen des Oktober prägen sie das Bild der Aachener Innenstadt, wenn sie im Pulk unter Leitung von Tutoren die für Studierende wesentlichen Orte der City entdecken und den Marktplatz mit ihren manchmal lautstarken und mit viel Bier angereicherten Aktionen besetzen. Sie kommen mit hohen weiterlesen…